Der 2. LITERATURwagen hat an vogtländischen Schulen und Kindertagesstätten Halt gemacht. Wenn Sie und Ihr auch das Gefühl habt, dringend einen Gruß, ein Dankeschön, eine Idee, einen Wunsch oder Verbesserungsvorschlag loswerden zu wollen, dann ist hier die beste Gelegenheit!


Petra Klemet Kindergarten Theuma

17.10.2016
15:03
Das Projekt "Literaturwagen" hat unseren Kindern im Kindergarten sehr gut gefallen.
Sehr abwechslungsreich mit Bildern, Musik und Handpuppen zur Geschichte passend untermalt, hatten unsere Kinder viel Spaß bei der Vorlesestunde mit dem Autor Michael Oertel.
Danke sagen Petra Klemet und alle Kinder

Jens  Reinländer

22.11.2014
16:51
All das Gute, das bisher über den "Literaturwagen" gesagt wurde, ist kein bisschen übertrieben. Und schlecht wurde noch nicht gesprochen, weil es einfach nichts Schlechtes darüber zu berichten gibt. Rein gar nichts. Nicht mal das kleinste Fitzelchen. Was nicht weiter verwundert. Wie soll man auch an solch einer großartigen Idee - von ein paar ausgesprochen warmherzigen, liebevollen, begeisterten und begeisternden Menschen mit viel Energie und Herzblut am Leben erhalten - etwas Schlechtes finden? Selbst ein notorischer Nörgler würde hier nicht zum Zuge kommen. Es gibt einfach nichts zu meckern. Kein bisschen. Nix. Null.

Florentine Schott

02.11.2014
12:18
Guten Tag Herr McMahon.

Ich möchte mich bei ihnen bedanken,das ich duch sie "Lukas und Skotti" kenngelernt habe.Als ich Gregs Tagebuch gelesen habe,fand ich es schön.Lukas und Skotti ist aber total super gut,und lustig.Viel,viel besser als Gregs Tagebuch!

Viele liebe Grüße,
Florentine Schott (9 jahre)

Thomas J. Hauck

28.10.2014
21:58
Servus miteinander,
also auf einem Literaturwagen mitzufahren ist einfach toll!!!!!Und ich durfte dabei sein, es war so wunderschön,dass ich ganz vielen Leuten von Euch erzählt habe, von Euch so wundernetten klasse Macherinnen,dem Triumpfirat K.K.A.! Es einfach alles gestimmt, DANKE EUCH!!!! Zu den Schulen gefahren zu werden, Kaffee und Kuchen und das Lachen und die super Stimmung und die Kollegen, ich könnte noch viel aufzählen von meiner zeit im Vogtland und der Schnaps ist auch sehr lecker! Komme gern wieder mit auf Eurem Wagen,
mit fantastömatischen Grüssen,
Thomas J. Hauck

Antje Babendererde

23.10.2014
17:13
Ich durfte in diesem Jahr auf dem Literaturwagen mitfahren und es hat mir sehr große Freude gemacht. Bin immer noch überwältigt von der liebevollen Rundumbetreuung von Katrin, Katja und Anja. Es war schön und interessant, sich am Abend mit den anderen Autoren auszutauschen und zu lachen. Alles war bestens organisiert und wenn ich darf, fahre ich gerne irgendwann wieder auf dem Wagen mit. Ich wünsche dem Literaturwagen jedenfalls, dass er so richtig ins Rollen kommt und noch viele Wege zurücklegen wird im wunderschönen Vogtland.
Sehr herzlichen Dank und liebe Grüße von
Antje Babendererde

Talsperrenschule Thoßfell

12.11.2013
08:16
In der Talsperrenschule stellte mit viel Witz und Charme Jens Reinländer seine Bücher vor. Die Kinder waren begeistert von seiner lockeren, ungezwungenen Art. Oft mussten sie überlegen, ob er das alles wirklich ernst meinte, was er so erzählte. Es wurde viel gelacht und in der freien Lesezeit, die wir jede Woche in allen Klassen haben, werden seine Bücher jetzt förmlich verschlungen.Drei Tage später, als krönender Abschluss vor den Ferien, wurden alle Kinder mit Julia Dürr kreativ. Sie ist nicht nur Autorin, sondern auch Illustratorin und begeisterte die Kinder mit selbst geschriebenen Quatschsätzen zu ihren Anfangsbuchstaben. Das war gar nicht so einfach, doch alle hatten Spaß. Hier ein paar Beispiele:

Leonie: Leuchtende Lollies lutschen lockige Löwen.
Ordentliche Otter erobern Orkas.

Eric: Erdmännchen erfassen einen ellenlangen Erdlulatsch.

Anton: Der Ananasaffe angelt aggressive Antilopen vom Affenbrotbaum.

Groß und Klein waren sehr begeistert. Hoffentlich findet das Projekt auch im nächsten Jahr wieder statt.

das Team der Talsperrenschule

Birgit Kraneiß-Hopp

28.10.2013
12:02
So, nun sind ja schon ein paar Tage vergangen, seit die erste Reise des Literaturwagen endete. Juhu, zum Glück war ich dabei. Es hat mir und den Kindern im Publikum Riesenspaß gemacht. Ich habe meine Geschichten frei erzählt mit großen gemalten Bildern und Figuren - und natürlich mit vollem Körpereinsatz. So, wie ich das eben mag. So, wie ich als Künstlerin bin. Es ist wunderbar zu sehen und zu spüren, wie die Kinder gebannt sind, ihre Gesichter zeigen, daß sie voll und ganz in der Geschichte drinn sind. Das ist ja das Besondere beim Erzählen und Vorlesen. Die Zuhörenden sind selbst aktiv, in ihren Köpfen formen sich individuelle Bilder. Das Projekt war absolut toll, wertvoll für die Bildung der einzelnen Kinder und wunderbar organisiert! Danke und Gratulation! Direkter und lebendiger kann Literatur nicht vermittelt werden. Schöne Grüße von Birgit Kraneiß - Hopp

Verena Zeltner

21.10.2013
21:51
Mit "Nelly Goldhaar" zu Gast in den Kindertagesstätten – das waren viele wunderbare Stunden, unglaubliche Erlebnisse …
Ich bin sehr froh, dass ich dabei sein durfte bei diesem tollen Projekt. Danke!

Sabine Anke Schott

19.10.2013
18:10
Viele kunterbunte Vorlese-Stunden und Momente, in denen die Kinder vertieft waren ins Schreiben, die Welt um sich herum vergessen haben, sind in meinem Herzen verankert. Auch der Satz: "Eigentlich mag ich gar keine Bücher" wird mir in Erinnerung bleiben - von einem Mädel, das wenig später eine irre spannende Geschichte verfasste.

Katja  Peterfi

18.10.2013
07:27
Eine Woche Literaturwagen war für mich ein wunderbares Erlebnis, dabei bin ich eigentlich gar nicht sooo mutig! Was hat mir am besten gefallen? Die strahlenden Kinderaugen, die lesebegeisterten großen und kleinen Leute, die Gespräche, unsere Autoren, ein echter Prof.Dr., Lehrer und Erzieher, die an einem Tisch saßen... kurzum eine Woche die ich nicht vergessen werde! Vielen Dank! Eure katJA

.